Yoga Sutra Meditation

Ein Leitfaden der Erkenntnis

Die Yoga Sutra Meditation ist ein authentischer Leitfaden, der über unmittelbar nachvollziehbare und anwendbare Stufen zu einer Erweiterung der Selbstwahrnehmung und somit des Bewusstseins führt.

Die Yoga Sutra Meditation ermöglicht den Übenden, die ihnen gerade höchstmögliche Bewusstheit zu erfahren und die Wirkungen  werden auf persönlicher und sozialer Ebene erfahrbar.

Die Inhalte des Leitfadens entsprechen natürlichen und dem Menschen innewohnenden Wahrnehmungen und es wird geübt, diese zu erkennen, aufrechtzuerhalten und zu erweitern.

Bei den Übungen gehen wir auf die Details und Elemente der Yoga Sutra Meditation ein und strukturieren unsere Praxis zu einem Leitfaden, der seine Wirkung durch seine klare Abfolge und Wiederholbarkeit entfaltet.

Praxis-Inhalte:

  • Körperbewusstheit
  • Selbstwahrnehmung
  • Atembewusstheit
  • Sinnesbewusstheit
  • Gedankenbewusstheit
  • Erfahren der Seinsebenen (Chakren) und ihrer Daseinsfunktion
  • Übungen zum „Dritten Auge“
  • Selbsterfahrung und Verantwortungsbewusstsein
  • Unterscheidung zwischen Bewusst und Unbewusst
  • Erleben sein und Sein erleben
 

Das Ziel der Praxis besteht in der Erlangung des bewussten Selbsterlebens, wobei die Verantwortung für das eigene Dasein übernommen wird. Die Geschehnisse und ihre Zusammenhänge werden erkennbar und es wird geübt, die erlangte Bewusstheit  aufrechtzuerhalten, sodass sie zu einem Dauerzustand werden kann.

Auf diesem Wege werden zunehmend die Ursachen für leidhafte Zustände bewusst, deren Vorhandensein aus psychologischer und spiritueller Sicht in der Unwissenheit um die Ursache des Leidens besteht.

Keine Vorkenntnisse erforderlich!

Empfehlenswert auch für Auszubildende und Weitergebende!

Nach oben