Schritte der Yoga Sutra Meditation

Der folgende Leitfaden dient als Erinnerungsstütze für Übende, welche die Yoga Sutra Meditation bereits kennengelernt haben.

Ich bitte Euch, bei Eurer Praxis die eindeutige Abfolge der Yoga Sutra Meditation beizubehalten, da eine folgende Sequenz auf der vorherigen aufbaut und in der nächsten beibehalten wird.

Für die kommende Zeit plane ich eine vollständige Verschriftlichung der Yoga Sutra Meditation mit einer detaillierten Beschreibung und Ansagen. Auch Fort- bzw. Ausbildungen zu dem Thema „Yoga Sutra Meditation“ sind derzeit in Arbeit und ich werde diesbezügliche Informationen auf dieser Homepage und den Newsletter bekanntgeben.

Wenn Ihr bereits als Weitergebende von Meditation tätig seid und Elemente aus dieser Seite in Euren Ansagen nutzt, bitte ich Euch, mitzuteilen, dass diese Elemente aus der Yoga Sutra Meditation stammen und auch, dass Ihr noch nicht zertifiziert darin seid.

Ich danke Euch für Euer Verständnis und Euer Interesse!

Sutra 1

Intuitive Tagtraumschau

Bequem

Geöffnet

Getragen

Durschpürt

Gelöst

Neutral

In mir seiend

Mein ruhendes Sein seiend

Mein geschehendes Sein erlebend

Atem

Herz

Schmecken

Riechen

Hören

Sehen

Denken

Sprechen

Ich erlebe mich als Ganzes innerhalb meiner Körpergrenzen
Annehmend erlebe ich mich geschehen

Sutra 2

Erlebend die Wechselwirkungen zwischen

Körper

Geist

Umwelt

Gegenwart

Zukunft

Vergangenheit

Wachsein

Traumsein

Traumfreisein

Ich bin wachbewusst, wahrnehmend, wohin meine Wahrnehmungen mich führen.
Wenn ich mich als Wachbewusstsein verliere, folge ich meinem letzten Gedanken bis zu meinem ersten und bleibe weiter wachbewusst.

Nach oben